Das Migräne Projekt

Eine die auszog, ihre Migräne zu besiegen

Tyramin

Tyramin ist einer der Stoffe auf der langen Liste, die Migräne auslösen können. Tyramin kommt in vielen Obst- und Gemüsesorten natürlich vor, z.B. in Bananen, Avocados, Nüssen jeglicher Art, Ananas, Feigen, Auberginen, Orangen und Zitronen. Besonders wenn das Obst oder Gemüse zu reif wird, bildet sich mit dem Zersetzungsprozess weiteres Thyramin. Dies wird übrigens auch von übriggebliebenen gekochten Lebensmitteln gesagt: Je länger man sie aufhebt, desto mehr Tyramin bildet sich. Wer meint, dass er so gesunden Kram ohnehin nicht isst, dem sei gesagt, dass Tyramin auch in Alkoholika wie Sekt, Bier und Wein enthalten ist. Wer also auf zu viel Feiern mit einem Kater reagiert und diesen mit z.B. tyraminreichen Heringen zu bekämpfen sucht, bekommt dann noch eine extra Portion Kopfschmerzen. Wer es deftig liebt, für den hätte ich noch Käse (je reifer, desto mehr Tyramin), Leber und Salami als potentielle Migränetrigger. Leider steht auch Schokolade auf der Liste.

Ja, auch ich frage mich immer wieder: was kann ich denn dann überhaupt noch essen? Vor allem, wenn ich eigentlich Lust auf Schokolade hatte und am Ende mit einer Möhre und einem Pfefferminztee vor dem Fernseher sitze.

3 Antworten zu “Tyramin

  1. Sal März 13, 2011 um 04:04

    Hm, ich bin jetzt beunruhigt. Während einer Migräne-Attacke kriege ich ständig Hunger auf frische Ananas. Ich habe dann das Gefühl, ich MÜSSTE Ananas essen, damit es besser wird. Es ändert am Schmerz natürlich gar nichts.

  2. Thomas Mai 23, 2011 um 06:47

    Das stimmt doch garnicht mit Ananas!
    Aber Bananen schon!
    http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Tyramin

    • dasmigraeneprojekt Mai 23, 2011 um 11:25

      Hallo Thomas, danke für deinen Hinweis. Ich habe gerade nochmal genauer recherchiert, Ananas scheint kein direktes Tyramin zu sein, gehört aber zur übergeordneten Gruppe der Amine. Ananas gehört demnach zur Gruppe der Serotonine, Tryptamine, Dopamine und/oder Norepinephrine. Schön beschrieben hier. Wie mans chemisch auch zuordnet, was bleibt ist: Ananas ist für viele ein ausgesprochen starker Migränetrigger und gehört unbedingt auf die Liste. Ich habe über das Ananas und Trigger Thema sogar einen Blog gefunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: