Das Migräne Projekt

Eine die auszog, ihre Migräne zu besiegen

Glutamat in Maissirup und Fructose Sirup

Lifestyle-Getränk mexikanische Coca Cola, gesüßt mit Zucker, nicht mit HFCS

Lifestyle-Getränk mexikanische Coca Cola, gesüßt mit Zucker, nicht mit HFCS

Hier in den USA gibt es gerade einen neuen Verkaufsschlager: Coca Cola aus Mexiko. Mexikanische Cola ist wesentlich teurer als amerikanische, geht aber über den Ladentisch wie warme Semmeln. Der Grund ist der: Mexikanische Cola wird noch mit richtigem Zucker gesüßt und schmeckt deshalb ganz anders als amerikanische Cola. Die wird nämlich mit High Fructose Corn Syrup gesüßt. So weit ich weiß, wird die Cola in Deutschland auch noch mit richtigem Zucker gesüßt, aber es lohnt sich sicher, mal auf die Etiketten zu schauen, denn eines steht fest: weltweit wird Zucker in zunehmendem Maße mit aus Mais gewonnenen Süßmitteln ersetzt. Auch in Deutschland.

Horrormeldungen über HFCS, wie es hier genannt wird, sind in der amerikanischen Presse schon an der Tagesordnung. Das Zeug killt Bienen, wenn man sie damit füttert, es soll schuld sein an den fetten Amis, es enthält Quecksilber (welches ein „braintoxin“ ist, also ein Gift, das im Hirn wirkt—genau das, was wir Migräniker brauchen), soll Diabetes und Herzkrankheiten auslösen. Ich will gar nicht weiter erörtern dass der dafür verwendete Mais zum größten Teil Genmais ist.

Jetzt kommt aber die Information, die mich hat aufhorchen lassen: Das Zeug enthält Glutamat. Da Glutamat bei wohl den meisten Migränikern eine ebensolche Migräne auslöst, ist das natürlich interessant. Solcherart Informationen erzeugen bei mir immer erst mal ein wenig Unglauben und ich denke: stimmt das auch, oder werden jetzt alle langsam hysterisch? Deshalb zitiere ich jetzt hier mal den Antwortbrief eines Experten für Umweltgifte, den ich von diesem Blog hier geklaut habe: msgmyth.com.

„Gerry:
We believe that most, if not all corn syrup contains some processed free
glutamic acid (MSG). In producing corn syrup, a carbohydrate, from corn,
producers do not take the time nor undertake the expense to remove all
protein. The remaining protein is broken down during production, resulting
in some processed free glutamic acid (MSG). The final product would also
contain free aspartic acid, free phenylalanine, and the free form of the
other amino acids found in corn protein.
We believe that high fructose corn syrup may be worse for an MSG-sensitive
person than is plain corn syrup because an enzyme is added to high fructose
corn syrup, further breaking down any protein that may be present.
We do not list corn syrup on our Web site, but it is listed on our addendum
of hidden sources of processed free glutamic acid (MSG) for people with
little or no tolerance for MSG. That list is available to readers of our Web
site by request.
Incidentally, corn syrup is not considered to be heart healthy.
Jack Samuels“

Genauso verhält es sich übrigens mit Sirup, der aus braunem Reis gewonnen wird (und meistens einfach Reis Sirup genannt wird). Ich zitiere mal das englischsprachige Wikipedia.

Brown rice syrup, also known as rice syrup, is a sweetener derived by culturing cooked rice with enzymes (usually from dried barley sprouts) to break down the starches, then straining off the liquid and reducing it by cooking until the desired consistency is reached. The final product is 45% maltose, 3% glucose, and 52% maltotriose.

Wir erinnern uns: alles, was gemalzt ist, enthält freie Glutamate.

Das bedeutet, dass ich meine Glutamatliste mal wieder erweitern muss. Es scheint so, als ob wir Migräniker am besten beim richtigen, ungesunden Zucker bleiben, oder besser beim Honig oder Agavensaft (wirklich?) oder ähnlichem.

Ich finde das ziemlich unerfreulich, denn mit jedem neuen Lebensmittel auf der Glutamatliste wird mein persönlicher Speiseplan kleiner. Hier in Amiland kann ich jetzt nicht mal mehr weiße Limonade trinken. Aber für mich persönlich gibt es in dieser Hinsicht kaum Kompromisse. Ich habe nur eine sehr kleine Glutamat-Toleranz, bei geringen Mengen schon löst Glutamat bei mir zuverlässig Migräne aus.

Glutamate sind irgendwie wie Nachbarn: man versucht den Kontakt zu vermeiden, aber es klappt doch nie so richtig. Ach ja.

2 Antworten zu “Glutamat in Maissirup und Fructose Sirup

  1. Ralf März 20, 2013 um 00:04

    Das ist ja wieder mal eine sehr traurige Erkenntnis. Gerade in den Staaten ist HFCS ja fast überall drin.
    Die amerikanische Cola schmeckt mir auch nicht so gut, ich habe deswegen schon geschaut, wo man Cola mit Zucker statt HFCS kaufen kann. Da bin ich auf die jüdische Version gestoßen, die extra von Coca Cola produziert wird, da HFCS nicht koscher ist. Die gibt es aber nicht überall und auch nicht immer. Das mit der mexikanischen wusste ich bisher noch nicht. Wo bekommt man die? Gibt es die auch im Walmart zu kaufen?

    • dasmigraeneprojekt März 20, 2013 um 10:27

      Da ich aufgrund der Migränediät keine Cola trinke und sonst auch alle Sodas im Supermarkt ignoriere, habe ich da nicht mehr so den Blick für. Ich bin auch eine leidenschaftliche Walmart Boykotteurin. Sicher findest du Alternativen, wenn du ein bisschen rumguckst. Koschere Waren sind eine gute Idee, ich finde, die sind meistens näher am deutschen Geschmack dran, weil nicht so viel Müll in die Lebensmittel gemischt werden darf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: