Das Migräne Projekt

Eine die auszog, ihre Migräne zu besiegen

Migräne muss sichtbarer werden

Über 10 Millionen Menschen in Deutschland leben mit Migräne. 400.000 haben chronische Migräne. Forschungsgelder für Migräne gibt es nur in minimalem Umfang. Die medizinischen Möglichkeiten, Migräne zu behandeln sind eingeschränkt und oft nicht wirksam.

Die meisten Deutschen sind unsichtbar mit ihrer Krankheit, versuchen ihr Leiden mit Arztbesuchen stillschweigend in den Griff zu bekommen und weiter zu funktionieren. Wer es nicht mehr schafft, hat in Deutschland so gut wie keine Plattform und wenig Verständnis. Migräne wird im Allgemeinen nicht als Krankheit wahrgenommen, sondern eher als Zipperlein. Es gibt keine Möglichkeit, eine Anerkennung als Behinderte(r) zu bekommen.

Migräne muss in Deutschland sichtbarer werden und sie muss verstanden werden. Das kann nur damit anfangen, dass Betroffene nach vorne treten und sich zeigen. Hier ist ein Video von einem neunjährigen Mädchen, das sich zeigt. Lindsay ist Amerikanerin und hat Migräne seit sie fünf ist.

5 Antworten zu “Migräne muss sichtbarer werden

  1. majorneryz August 3, 2014 um 02:44

    Da hast Du absolut recht. Ich bin deshalb mit meiner Migräne sehr „transparent“; ich sage unumwunden, dass ich eine sehr schwere Migräne habe, wie ich sie behandle (bzw. dies versuche) etc … oft – sehr oft – treffe ich auf Menschen, die auch so schlimme Migräne haben. Letztens konnte ich wieder mal jemanden auf Therapiemöglichkeiten aufmerksam machen, Triptane, eventuell Diät … aber zuerst sag ich solchen Leuten natürlich, unbedingt zum Neurologen zu gehen.

    Soviele Menschen haben Migräne, das gibts echt nicht …

  2. Peter Schwirkmann August 15, 2014 um 15:52

    Hallo zusammen!
    Leider gibt es viel zu wenig Schmerzspezialisten. Die sind leider oft überlaufen. Bei uns im Ort gibt es gar keine.

    Es ist schwer in eine große Stadt zu fahren, wenn die Migräne zugeschlagen hat. Autofahren? Überhaupt nicht möglich. Mit der Bahn? Nee, das geht auch nicht. Alles geht nur, wenn keine Migräne da ist.

    Gott sei Dank weiß mein Arbeitgeber, dass ich Migräne habe und hat sich darauf eingestellt.

    Ich wünsche allen Migränepatienten ein migränefreies Wochenende.

    Gruß Peter

  3. Nici November 27, 2014 um 04:31

    Wieso schreibst du,dass es keine Möglichkeit gibt, eine Anerkennung als behinderter zu bekommen? Was meinst du damit? Natürlich besteht die Möglichkeit, einen Antrag zu stellen. ( möglich ist ein Grad der Behinderung von 50)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: